Fehmarn

Fehmarns Küsten haben unterschiedliche Gesichter. Die Nordküste zwischen dem Markelsdorfer Huk und Puttgarden ist eine Dünenlandschaft mit Nehrungshaken und von Strandwällen abgeteilten Binnenseen, die zahlreichen Tier- und Pflanzenarten Heimat bieten. Im Mittelbereich dieser Küste befinden sich daher ein Naturschutzgebiet, der „Grüne Brink“. Die Ostküste ist die raue, aber nicht minder reizvolle Seite der Insel. Der Strand ist steinig, aber vor allem in den Bereichen von Katharinenhof und Staberhuk gibt es malerische Steilküsten, an denen entlang sich zu jeder Jahreszeit lohnende Spaziergänge unternehmen lassen. In einem Ferienhaus Fehmarn kann man die Seele baumeln lassen.

Der Südstrand von Burgtiefe und das Gebiet am Wulfener Hals gelten als Fehmarns „Costa del Sol“, denn hier sind nicht nur die südlichsten, sondern auch die weißesten Strände der Insel. Eine Unterkunft hier in der Nähe zu haben, ist ein Glückstreffer. Größter Yachthafen, größtes Hotel, größte Surfschule, Kurzentrum, Meerwasserwellenbad und den Burger Binnensee als Wassersport-Pool im Rücken – diese Aufzählung vermittelt sicher einen Eindruck von dem turbulenten Leben, das hier in der Sommersaison tobt. Auch bei Wulfen gibt es eine Steilküste.

Westlich der Fehmarnsundbrücke wird es wieder beschaulicher. Die „Orther Reede“ bildet eine Bucht, an der mit Lemkenhafen und Orth zwei idyllische Hafenstädtchen liegen. Nur wenig nördlich hinter dem Flügger Leuchtturm liegt das weit über Fehmarn hinaus bekannte Vogelschutzgebiet Wallnau. Oberhalb davon zieht sich ein flacher Strand hin bis zum nordwestlichen Markelsdorfer Huk. Eine Ferienwohnung Fehmarn gibt es zum Beispiel in Albertsdorf oder Alwerstein.

Insgesamt sind die 185 km² der Insel flach, im Osten etwas welliger und höher als im Westen. „Höhe“ ist relativ zu sehen: Immerhin bringt es der lokale „Mount Everest“, der Hinrichsberg bei Staberdorf, auf eine Gipfelhöhe von 26,60 Metern. Ein Urlaub auf Fehmarn lohnt sich, es gibt hier exzellente Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Burg, die einzige Stadt, hat etwa 6000 Einwohner, weitere 8000 Fehmaraner leben verteilt auf der Insel.